WKR Wirkung in der Praxis

Am 14 November hatte das WKR Projekt eine Delegation von Revieleitern aus dem Landesforstbetrieb Sachsen-Anhalt zu Gast um sich mit WKR Projektleiter Alexander Held zum Thema "Waldbrandmanagement in den Landesbetrieben" auszutauschen. Die Kollegen reisten bereits am Sonntag nach Baden-Württemberg.

Der Kontakt kam über das WKR Netzwerk zustande und nach einigen Telefonaten und Emails stand nun der Besuch der Delegation in Baden-Württemberg an. Konkret ging es dabei um die Diskussion welche Ausbildung und Ausrüstung in den Revieren sinnvoll ist und welche Erfahrungen es im Bereich Zusammenarbeit Forst-Feuerwehr bereits gibt (Hierzu arbeitet das WKR Projekt bereits eng mit dem Landesbetrieb Baden-Württemberg zusammen.)


Dabei wurden Inhalte und Ausbildungsansätze zu

  • Feuerverhalten

  • Feuerwetter

  • Feuerprävention

  • Feuerpräventiv-Waldbau

  • Einsatzunterstützung – Fachberater Waldbrand

  • Fahrzeugaufbauten in allen Variationen ( wie z.B. das WKR Löschmodul)

  • Handwerkzeuge wir Rucksackspritze, Waldbrandhacke, Feuerpatsche und deren korrekte Anwendung

  • rückentragbare Laubbläser

  • Schulungen für Förster und Forstwirte

  • Expertenaustauschen

besprochen und diskutiert.




Es wurde eine Vielzahl an Themen abgedeckt und es wurde klar, wir brauchen mehr Zeit und einen intensiveren Austausch, um die Thematik in die Landesbetriebe zu bringen. Daher ist es sehr erfreulich, dass erste Absprachen für weitere Zusammenarbeit und mögliche Termine für Schulungen und Seminare im kommenden Jahr getroffen wurden!


Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und Schulungen und sagen 'Herzlichen Dank' für den Besuch im nasskalten November. Und es ist klar: Waldbrand ist ein Thema für das ganze Jahr und kennt keine Jahreszeiten!


Photos: WKR und Landesforstbetrieb Sachen-Anhalt